Drei Alpen (Almen) Tour – Tannheimertal

Tannheimmertal – Haller – Haldensee – Rauth, klein Meran – Meraner Steig – Krinnenalpe – Edenalpe – Gräner Ödenalp
Erklärung „Alpen / Alp“ bei uns im Allgäu und im angrenzenden Tirol heißt eine Alm – Alp.

schwi_40x40

1 - 2- 3 - 4 - 5
Schwierigkeit

erle_40x40

1 - 2 - 3 - 4 - 5
Erlebnis

hm1_40x40

735 / 735
Höhenmeter

km_40x40

24
km

zeit_40x40

2 1/2 Std.
Zeit


 
Aussichtreiche Tagestour:

Drei Alpen (Almen) Tour – Tannheimertal – Lechtal

Höhenprofil – Drei Alpen Tour

Viele schöne Ausblicke, Tagestour

Bike – Mountainbike
Fahrzeit netto- ca. 2 1/2 Stunden
Tourzeit – ca. 4 Stunden
Start – Parkplatz Nesselwängle – Krinnenlift
Zeit – April bis Oktober
GPX-Dateidownload

Start am Parkplatz des Krinnenlifts. An der Nesslewänger Ache geht es auf einem sehr guten Forstweg hinab zur Talstraße, Richtung Lechtal. An der Stelle wo der Weg auf die B199 geht, geht es rechts hoch nach Rauth, hier gibt es die Jausenstation Klein Meran, mit Terrasse mit Panoramablick ins Lechtal. Nach Rauth wird es steiler, mit 10% teilweise bis 16% fahren wir 3 Kehren hinauf. Wenn es flacher wird kommt ein Wendeplatz mit toller Aussicht ins Lechtal.
Das steilste Stück ist geschafft. Wir fahren auf dem Meraner Steig, einem 1m breiten Weg, durch ein kleines Waldstück und weiter mit  wunderschöne Ausblicke ins Tannheimertal, auf die Gimpel 2173m u. Rote Flüh 2108m. Die Krinnenalpe 1530m ist erreicht. Hier kann an Wochenenden viel los sein, Sessellift.
An der Alpe vorbei geht nun unterhalb der Krinnenspitze auf einen 2m breiten Wanderweg weiter. der zieht einmal kräftig an, kurzzeitig 19%. Man kann ja auch ein Stück schieben. Tolle Ausblicke belohnen die Mühe.
Kaum ist der Weg wieder eben, ist auch schon die Edenalpe 1671m erreicht. Nach der Alpe sieht man schon die restlich Strecke. Hinab in die Mulde und dann wieder leicht bergan. Kurz nach dem höchsten Punkt taucht die Gräner Ödenalpe auf. Da sie sehr hoch liegt 1726m, hat oft sehr spät im Jahr, täglich auf, vor Juni nur an Wochenenden.
Nun geht es den gleich Weg zurück bis zur Edenalpe. Hier halten wir uns links und fahren Fortsweg Richtung Nesselwängle hinab. Der Fahrweg ist teilweise steil, also vorsichtig fahren. Wir teilen uns den Weg mit Wanderern und Mountaincarts, also aufpassen. Wie so oft ist dann nach 30 Min. der Ausgangspunkt wieder erreicht.
Nachsatz -wo einkehren? Die Jausenstation Klein Meran ist eigentlich zu früh, aber empfehlendes wert. Die drei anderen sind perfekt, je nach dem wie man sich fühlt, es passt jede.

Virtuelles Gipfel-Panorama passend zu den Fotos:

Gipfelpanorama zu "Blick ins Lechtal"

Blick "Rote Flüh" - "Gimpel"

Blick ins Tannheimertal

Wie Du die Panoramen selbst erstellen kannst beschreibe ich in meinen Blog „Mächeler.de„.
lies meinen Artikel: Virtuelle Alpenpanoramen erzeugen – oder, wie heißt dieser Gipfel!
Zur Homepage: www.udeuschle.de/panoramas/

Danke an Dr. Deuschle für Daten-Freigabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.