Kappler Alp – Pfronten – 3 Varianten

Variante 1 (V1): Pfronten-Kappel – Nesselwang – Kappler Alp – Alpspitz – Edelsberg – Vilstal – Pfronten-Kappel – 28 km – 832 hm
Variante 2 (V2): Pfronten-Kappel – Nesselwang – Kappler Alp – Alpspitz – Edelsberg – Gundhütte – Pfronten-Kappel – 21 km – 765 hm
Variante 3 (V3): Pfronten-Kappel – Nesselwang – Kappler Alp – Pfronten-Kappel – 13 km – 520 hm

schwi_40x40

1 - 2- 3 - 4 - 5
Schwierigkeit

erle_40x40

1 - 2 - 3 - 4 - 5
Erlebnis

hm1_40x40

832 / 832
Höhenmeter

km_40x40

28
km

zeit_40x40

3 3/4 Std.
Zeit

 
Viele Schöne Aussichten – Halbtags bis Tagestour:

Kappler Alp -Touren – 3 Varianten

Höhenprofil Variante 1

Bike – Mountainbike
Fahrzeit V1 netto- ca. 3 3/4 Stunden
Fahrzeit V2 netto- ca. 3 1/4 Stunden
Fahrzeit V3 netto- ca. 1 3/4 Stunden
Tourzeit – ca. 3 -5 Stunden
Start – Parkplatz Pfronten-Kappel
Zeit – April bis Oktober

GPX-Datei V1download
GPX-Datei V2download
GPX-Datei V3download

Start am Wander-Parkplatz in Pfronten-Kappel. Wir folgen dem Radweg nach Nesselwang. Am Ortsanfang, nach der Tankstelle, überqueren wir den Bach und biegen links in die Alpspitzstraße ein. Nach ca. 100m, biegen wir wieder links über den Bach auf die Mautstraße zum Sportheim Böck, ab. Die gute Forststraße zieht gleich richtig an, die ersten Kehren haben gleich 13%, wenn die längeren Geraden beginnen geht es mit 10% Steigung weiter. Immer im Schatten und ohne Wind. Ist die Lichtung erreicht kann man links zur Wallfahrts Kirche „Maria Trost“ 1123m abbiegen.  Nach der Lichtung geht es einmal richtig heftig beran mit 19%. Nach der flachen Querung im Wald, biegen wir links auf die mit MTB-beschliderte Forststraße ab. 50m weiter umfahren wir eine Schranke. Nun immer den Weg folgen. Im oberen Teil gibt es tolle Panoramablicke ins Ostallgäu. Wir passieren  einen Turm des AlpspitzKICK, nun nur noch 50 m bis zur Abzweigung Kappler Alp, am Sattel. Wer zur Kappler Alp möchte biegt nach links unten ab, kurze Schiebestrecke, sehr steil und loses Wegmaterial. Alternativ kann man bergan Richtung Sportheim Böck fahren.
Die Kappler Alp 1530m, bietet außer guter Bewirtung, vor allen einen grandiosen Blick auf Pfronten, Burgruine Falkenstein, Weissensee, Hopfensee, Forgensee, Neuschwanstein…

Bis hier sind alle Varianten gleich. Bei Variante 3, fährt man direkt unterhalb der Alp den teilweise geteerten Forstweg hinab nach Pfronten-Kappel, in 20 Min. ist der Parkplatz erreicht.

Variante 1 u. 2, hier fahren wir wieder zurück zum Sattel, weiter hinauf zum Sportheim Böck. An der Bergstation der Alpspitzbahn vorbei, immer bergauf. Wir erreichen den Sattel zwischen Alpspitz und Edelberg, hier halten wir uns links, nach unten. Nach kurzer Abfahrt beginnt ein sehr schlechter Weg, grobe Steine und Wurzeln. Kaum zu glauben aber hier fahren die Besitzer der Fichtelhütte mit einem Vierrad-Fahrzeug hinauf. Wir schieben 5-7 Min. und sehen bei der Fichtelhütte (Privat-keine Bewirtung) wieder ein großartiges Panorama. Weiter bergab, 50m sehr schlechter Weg. Danach geht es wunderbar bergab. An der nächsten Kreuzung biegen wir links nach unten ab. Rechts hoch geht es zur Dinserhütter 1495m, die auch an Wochenenden bewirtschaftet ist. Die nächste Kreuzung verführt zum falsch fahren, es geht nach rechts. Ca. 300m weiter, der Weg ist fast waagrecht, kommt ein unscheinbarer Wegweiser nach Links.

Hier beginnt die Variante 2. Dem Wegweiser, nach links unten folgen, den Forstweg steil begab. Bei Trockenheit besser die ersten 50m schieben (Sattel runter). Nach der ersten Rechtskurve kommt wieder eine Schranke. Danach immer dem Forstweg folgen. Schon bald sehen wir rechts unten, durch den Wald, die Gundhütte. An der nächsten Abzweigung fahren wir die 3 Min. zur Hütte. Oder gleich weiter. Einmal geht es noch leicht bergan, danach ist der Weg geteert und es geht hinab nach Pfronten-Kappel.

Für die Variante 1 fährt man am oben beschriebenen Wegweiser gerade aus. Wir fahren Richtung Westen, kaum zu glauben doch es geht noch einmal leicht bergauf. Bald haben wir den geteerten Weg erreicht. Es folgt eine rasante Abfahrt ins Vilstal und weiter an der Vils entlang. Auf der Vilstal-Straße fahren wir Tal-auswärts bis es links hoch nach Pfronten-Röfleuten geht. Durch den Ort Richtung Norden. Am Ortsende nehmen wir den geteerten Feldweg links. Wir überqueren zwei Bäche, kurz nach dem zweiten Bach fahren wir links auf den ganz schmalen Wiesenweg. Noch ein kleiner Anstieg und wir fahren in Pfronten-Kappel ein. Nun nur noch bergab zum Parkplatz.

 

 

Virtuelles Gipfel-Panorama passend zu den Fotos:

Terrasse Kappler Alp mit Zugspitze

Fchtelhütte auf Pfronten

Wie Du die Panoramen selbst erstellen kannst beschreibe ich in meinen Blog „Mächeler.de„.
Lies meinen Artikel: Virtuelle Alpenpanoramen erzeugen – oder, wie heißt dieser Gipfel!
Zur Homepage: www.udeuschle.de/panoramas/

Danke an Dr. Deuschle für Daten-Freigabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.